"Eine Hälfte meiner Werbeausgaben ist zum Fenster hinausgeworfen, ich weiß leider nur nicht, welche Hälfte." Das erkannten schon Unternehmer wie Henry Ford II., Lord Lever, John Wanamaker und/oder Colin P. Davis

Um zu entscheiden, was sinnvoll ist, muss man die Alternativen kennen. Was die grundlegenden Unterschiede zwischen Online-Marketing und der klassischen Werbung sind, hat der amerikanischer Marketingspezialist, Christian Bellingrath, 1997 auf der Internet-World in Berlin so formuliert:

"Herkömmliche Werbung gleicht einem Schlauch, mit dem man möglichst viele Passanten nass spritzen will. Man muss in der Reichweite des Kunden sein und große Schläuche spritzen mehr Passanten nass als kleine. Die Trefferquote ist nicht sehr hoch und freiwillig lässt sich niemand nass spritzen. Online-Marketing ist wie die Bereitstellung eines Pools. Der Passant entscheidet, ob er hineinspringt oder nicht, wann er dies tut, wie lange er drin bleibt und wann er wiederkommt. Gutes Online-Marketing schafft attraktive Pools."

Kaum jemand würde sich gern unerwartet nassspritzen lassen, egal wie heiß es auch sein mag.
Ganz zu schweigen von dem enormen Wasserverbrauch.

Online-Marketing ist also, um im Bild zu bleiben, das Bestreben mit einem attraktiven Swimming-Pool, viele Passanten dazu zu bringen, freiwillig in den Pool zu springen. 
Wir unterstützen Sie gern und überlegen mit Ihnen, welcher Pool für Sie der Richtige ist, bauen ihn auf, lassen das Wasser einlaufen und stehen hinterher auch als "Bademeister" am Beckenrand und analysieren das bunte Treiben.

Für eine unverbindliche Beratung nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf SIE!